NCL schließt Übernahme von Prestige Cruises International ab

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. hat die Übernahme von Prestige Cruises International Inc. abgeschlossen. Für etwas mehr als 3 Milliarden US-Dollar hat NCL für den Betreiber von Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises inklusive übernommener Schulden bezahlt. Norwegian Cruise Line betreibt damit jetzt drei Marken – Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruise und deckt auch das Luxussegment ab. Insgesamt werden 21 Schiffe mit ungefähr 40.000 Betten betrieben. Auch nach der Übernahme soll die Flotte weiter expandieren – fünf neue Schiffe werden bis 2019 in Betrieb genommen.