MSC gibt zwei neue Schiffe in Auftrag

MSC Cruises hat bei der italienischen Werft Fincantieri zwei neue Schiffe in Auftrag gegeben. Damit wird die Flotte von 12 Schiffern erweitert.

Die „Seaside“-Klasse Schiffe werden die größte Schiffe sein, die auf der italienischen Werft gebaut wurden, sein. Die Baukosten pro Schiff werden mit EUR 700 Millionen beziffert. Zu den beiden bestellten Schiffen hat sich MSC die Option auf ein drittes Schiff gesichert.

Auf 154.000 BRZ werden bis zu 5.300 Passagiere in 2.070 Kabien urlauben können. Eines der Highlights wird eine Promenade mit Outdoor-Bereichen, Shops und Restaurants, die über beide Schiffsseiten verläuft, sein; ähnlich wie sie bereits auf den neuesten NCL Schiffen besteht. Der Treibstoffverbrauch soll um 25% gegenüber aktuellen Werten gesenkt werden.

Die Inbetriebnahme der beiden Schiffe ist für November 2017 und Mai 2018 geplant.