CO2-Bilanz einer Kreuzfahrt kompensieren

Die gemeinnützige atmosfair GmbH ist eine Klimaschutzorganisation mit Schwerpunkt auf
Flugreisen – und seit kurzem auch auf Kreuzfahrten.

[rule]

[frame]

atmosfair entstand 2003 als Gemeinschaftsinitiative des Reiseveranstalterverbandes „forum anders reisen“ und der Umwelt- und Entwicklungsorganisation „Germanwatch“. Die Motivation war klar: Die zunehmende Belastung des Weltklimas durch den rasch wachsenden Flug- und Kreuzfahrtverkehr stellt die Gesellschaft vor erhebliche Herausforderungen. Neben den Fluggesellschaften, Reedereien und den Reiseveranstaltern stehen auch die Passagiere in der Verantwortung. Diese zu informieren und ihnen eine positiv besetzte Handlungsmöglichkeit zu bieten, ist die Idee von atmosfair.

Atmosfair_Schaubild_mit_Kreuzfahrt

Flug- und Kreuzfahrpassagiere zahlen dafür freiwillig einen von den Emissionen ihrer Reise abhängigen Klimaschutzbeitrag, den atmosfair dazu verwendet, erneuerbare Energien in Ländern auszubauen, wo es diese noch kaum gibt, also vor allem in Entwicklungsländern. Damit spart atmosfair CO2 ein, das sonst in diesen Ländern durch fossile Energien entstanden wäre. Und gleichzeitig profitieren die Menschen vor Ort, da sie häufig zum ersten mal Zugang zu sauberer und ständig verfügbarer Energie erhalten, ein Muss für Bildung und Chancengleichheit.[/frame]

Hier gelangen Sie
direkt zum Emissionsrechner auf atmosfair.de:

atmosfair - klimabewusst reisen