Meyer Werft übernimmt Mehrheit an STX Finnland und verantwortet Bau von Mein Schiff 5 und 6

Die Mein Schiff 3 ist in der Werft STX in Turku, Finnland, gebaut worden. An dieser Werft hat jetzt die Meyer Werft aus Papenburg mit 70% die Mehrheit der Anteile übernommen. Bei der finnischen Werft arbeiten ca. 1.300 Beschäftigte. Im direktem Vergleich mit Papenburg können dort größere und vor allem breitere Schiffe gebaut werden, da die Ems-Überführug und damit die Größenbeschränkung entfällt. So musste Papenburg aktuell das Ausdocken der Quantum of the Seas verschieben. Die Quantum of the Seas von Royal Caribbean ist die maximale Schiffsgröße, die nach Aufstauen der Ems aus Papenburg überführt werden kann.

Gleichzeitig wurde bekanntgegeben, dass die STX Wert den Auftrag für zwei weitere Schiffe von Tui Cruises erhalten hat. Die beiden Schiffe, die der Namensgebung von Tui folgend Mein Schiff 5 und Mein Schiff 6 heißen werden, sind Schwesterschiffe der gerade in Betrieb genommenen Mein Schiff 3. So wird die Baureihe nach der Auslieferung der Mein Schiff 6 in 2017 vier Neubauten umfassen. Jedes Schiff bietet Platz für 2.500 Passagiere (bei Doppelbelegung) auf 97.000 BRZ an. Tui setzt damit auf eine weiteren starken Anstieg der Buchungszahlen deutscher Kreuzfahrer.